Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Maler- und Lackierer-Innung des Westerwaldkreises


Maler- und Lackierer des Kreises zeichnen Partner des Maler- und Lackiererhandwerks aus

Zur diesjährigen Innungsversammlung der Maler- und Lackierer-Innung des Westerwaldkreises freute sich Obermeister Renè Perpeet neben den Referenten der Innungsversammlung, Frau Sandra Piwonski (Fa. Axalta) und Herrn Dieter Ehrmann (Handwerkskammer Koblenz), Ehrenobermeister Kurt Hof nebst Gattin und Albert Bendel begrüßen zu können.


Obermeister ging in seinem umfangreichen Geschäftsbericht auf die im abgelaufenen Jahr besuchten Veranstaltungen und Aktivitäten, wie z. B. den „Runden Tisch“ der Maler- und Lackierer bei der Handwerkskammer Koblenz ein.

Frau Sandra Piwonski hielt einen Fachvortrag zum Thema „100 % Farbspektrum Digital“, welcher insbesondere die Vertreter der Fahrzeuglackierbetriebe ansprach.Neben Beratung und Beschlussfassung der Jahresrechnung 2017 sowie des Haushaltsplanes 2018, stand eine Nachwahl zum Vorstand auf der Tagesordnung.

Herr Eberhard Kettner schied nach über 15jähriger Tätigkeit im Vorstand aus diesem aus. Er wurde mit einer Urkunde, einem Geschenk und dem Dank der Innungskollegen verabschiedet.Seine Nachfolge im Vorstand als auch als Vertreter der Innung im Fachausschuss „Fahrzeuglackierer“ beim Landesinnungsverband, tritt Herr Dominik Kettner aus Ruppach-Goldhausen an, der von der Innungsversammlung einstimmig gewählt wurde.Besondere Ehre wurde den Firmen Brillux, Farben-Arndt, Maler-Einkauf (MEG), Fritz Müller (Fa. Schlau) und Joka zuteil, die mit dem Schild „Partner der Maler- und Lackierer-Innung des Westerwaldkreises) ausgezeichnet wurden.

Abschließend referierte Herr Assessor jur. Dieter Ehrmann von der Handwerkskammer Koblenz zu Auszügen aus dem neuen Bauvertragsrecht 2018.

Für die erschienenen Berufskollegen klang der lange und informative Tag mit einem gemeinsamen Essen und kollegialen Gesprächen aus.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald