Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Fleischer-Innung Rhein-Westerwald


Fleischer-Innung Rhein-Westerwald für Fusion bereit

Obermeister Thomas Christian ging in seinem Jahresbericht neben den Besuchen diverser Veranstaltungen insbesondere auf die Kassennachschau ein.


Alexander Zeitler, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes Rheinland-Pfalz gab den Kollegen und Kolleginnen die auf der Obermeistertagung in Würzburg besprochenen Informationen bekannt. Er informierte u.a. über die voranschreitende Digitalisierung, die auch vor dem Fleischerhandwerk nicht halt mache sowie über Veränderung im Ablauf des Praktischen Leistungswettbewerbes der Dt. Handwerks-jugend.

 Nach Beratung und Beschlussfassung der Jahresrechnung 2017 und des Haushaltes 2018 befürworteten die anwesenden Betriebe, nach ausgiebiger Diskussion, ein-stimmig einer Fusion mit der Fleischer-Innung des Kreises Altenkirchen. Diese könne jedoch erst nach entsprechender Beschlussfassung der Nachbarinnung erfolgen.

 Herr Helge Ehmann vom Veterinäramt Montabaur ging in seinen Ausführungen auf die z. Zt. grassierende "Afrikanische Schweinepest“ und den von ihr ausgehenden Gefahren der Verbreitung. Er informierte über die Erreger, Eigenschaften und Übertragungsmöglichkeiten zur „ASP“ sowie der Vorsichtsmaßnahmen, die getroffenen werden müssten, damit eine Verbreitung weitgehend vermieden werden könne. .

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald