Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Bäcker-Innung Rhein-Westerwald


Das Brot der Bäcker-Innung Rhein-Westerwald:
Glückwunsch Raiffeisen!!! Was einer nicht backt, backen viele.

Das war eine heiße Samstagnacht vom 28. Auf den 29.04.2018. Denn die Bäcker-Innung Rhein-Westerwald hatte wahrlich Großes vor.


5000 Glückwunsch-Raiffeisen-Brote sollten es werden. Anläßlich der Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz mit dem Thema 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen trafen sich die Vorstandskollegen in Neuwied-Heddesdorf, der früheren Bürgermeisterei, die Friedrich Wilhelm Raiffeisen als Bürgermeister betreute. Unweit der historischen Orte wie der Mutter aller Raiffeisenbanken weltweit, des Friedhofes in Heddesdorf - dort ist Raiffeisen begraben – und des Raiffeisenrings, traf sich mitten in der Nacht der Vorstand der Bäcker-Innung Rhein-Westerwald in der Bäckerei Preissing. Und bei Vollmond pünktlich um 2 Uhr nachts legten die Kollegen los. Ein strammes Programm galt es abzuarbeiten. Aber wer die Vorstandsmitglieder der Bäcker-Innung kennt der weiß, dass große Aufgaben ein Kinderspiel für die Kollegen sind. Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks wurde der Backvorgang durchgeführt. Trotz der intensiven Arbeit war die Stimmung gut. 100% Teamwork. Das Arbeitsergebnis stellte die Kolleg/inn/en zufrieden. Fast just in time konnte der Weg zum Kultursommerfestplatz angetreten werden.

Da ging es um 11 Uhr weiter mit Brotverkauf und Backshow. Besonders die Kinder waren begeistert. Denn Mitmachbacken war angesagt. Was alles aus Brotteig im Holzbackofen zum Backen gelangte, war schon sehr beachtlich. Das Team um Obermeister Hubert Quirmbach tat alles, um den kleinen Gäste zu zeigen, wie das Bäckerhandwerk funktioniert. Neben den traditionellen Brotteiglingen gelangten auch Echsen und Schildkröten – selbstverständlich alles in Teigform – in den Ofen. Mit dieser Präsentation konnte die Bäcker-Innung wieder einmal mehr aufzeigen, wie interessant und vor allem wie wichtig das Bäckerhandwerk ist. Vor allem wurde deutlich, dass Solidarität und Teamarbeit wesentliche Bestandteile der täglichen Arbeit nicht nur im Bäckerhandwerk sondern im gesamten Handwerk sind.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald