Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Baugewerks-Innung Rhein-Westerwald


Neue Gesellen im Maurerhandwerk!

Im historischen Stöffelpark in Enspel begrüßte Obermeister Jürgen Merten die Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung im Maurerhandwerk und im Ausbildungsberuf Hochbacharbeiter bestanden haben.

 

In seiner Rede an die Anwesenden betonte Jürgen Mertgen, dass schon etwas Besonderes ist, eine Prüfung abzulegen und zu bestehen. Mit dem Ende des Ausbildungsvertrages und der bestanden Gesellenprüfung, so Mertgen, haben die neuen Gesellen den ersten Meilenstein im Berufsleben erreicht. Das duale Ausbildungssystem, in dem die Junghandwerker ausgebildet wurden ist weltweit einzigartig. Und als Maurergeselle sind die jungen Leute gefragt. Alle Prüfungsteilnehmer haben die Prüfung bestanden. Das ist herausragend. Im Handwerk, so Mertgen, zählt nicht, wo man herkommt, sondern wo man hin will. Obermeister Mertgen dankte dem Gesellenprüfungsausschuss für die geleistete ehrenamtliche Arbeit, allen voran dem Vorsitzenden Frank Sterz. Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen sich für diese ehramtliche Tätigkeit zur Verfügung stellen.

Frank Sterz, der Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses, ging noch mal auf den Prüfungsablauf ein. Nach der Ansprache erhielten die Prüfungsteilnehmer ihre Gesellenbriefe. Ganz besonders hervorzuheben ist der Maurergeselle Hassine Amara, der die Prüfung als Prüfungsbester abschloß.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald