Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald


Handwerk auf Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) zahlreich vertreten 

Neben Handwerksbetrieben der unterschiedlichsten Berufe, wie z. B. Bäcker, Baugewerbe und Kraftfahrzeug, haben sich auf der in Altenkirchen stattgefundenen 10. Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM),

auch die Friseur- und Kosmetik-Innung RWW, die Sanitär-Heizung-Klimatechnik-Innung Rhein-Westerwald, die Maler- und Lackierer-Innung des Kreises Altenkirchen sowie die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen präsentiert und sich den Fragen des Nachwuchses gestellt. Bei den Friseurteams konnten sich die jungen Leute Haare schneiden oder sich professionell schminken lassen. Dies förderte den direkten Kontakt und gab den Akteuren Gelegenheit über den Friseurberuf und die Ausbildung zu informieren. Der Dank der Innung gilt Frau Tanja Fenstermacher (Altenkirchen und Birkenbeul) und Frau Bettina Petinopoulos (Gebhardshain) und ihren Mitarbeiterinnen. Die Sanitär-Heizung-Klimatechnik-Innung Rhein-Westerwald forderte das handwerkliche Geschick der Messebesucher. So sollten diese einen „Abfluss“ korrekt zusammenbauen. Wer dies schaffte, konnte an einer sehr verlockenden Verlosung teilnehmen. Dies führte zu einem großen Andrang und Beteiligung an der Aktion. Möglich wurde die Teilnahme der Innung durch die Standbetreuung der Firmen B. Klöckner, Inh. Frank Weyer, Dirk Lichtenthäler und Daniel Jansen. Wie Farbe Gebäude verändern kann, wurde anhand einer visuellen Präsentation gezeigt. Ebenso wurde die grafische Darstellung durch 3D-Technik, mit welcher man möglichen Auftraggebern, das spätere Aussehen des Gebäudes auf einem Tablett präsentieren kann, vorgeführt. Ebenso konnte man sich über die neuen technischen Möglichkeiten beim Aufmass informieren. Das Ganze sollte demonstrieren, dass im Maler- und Lackiererhandwerk die Technik zu einem großen Teil Einzug gehalten hat. Daneben informierte mit dem Gesellen Tom Alzer ein erfolgreicher Teilnehmer des praktischen Leistungswettbewerbs des Handwerks über seine Erfahrungen im Maler- und Lackiererhandwerk. Besonderer Dank gilt neben Tom Alzer, Herrn Nicolas Förster und den Firmen Caparol, Ober-Ramstadt und Engel & Jung, Freudenberg. Das Tischlerhandwerk wurde durch den Betrieb Wolfgang Becker, Altenkirchen, vertreten.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald