Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Innung für Kälte- und Klimatechnik Rheinland-Pfalz


Freisprechung Mechatroniker für Kältetechnik 2019.
 Wer einen coolen Beruf sucht, ist mit der Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik, die 3,5 Jahre dauert, bestens bedient.

Die Innung für Kälte- und Klimatechnik Rheinland-Pfalz mit ihrem Obermeister  Axel Melzer aus Bornich,  konnte jetzt in Neuwied 16 Gesellen die Bescheinigung ihrer Berufsreife, sprich, den Gesellenbrief,  im Rahmen einer Freisprechungsfeier überreichen.

Melzer beließ es nicht bei der profanen Überreichung des Briefes,  sondern bescheinigte den Jung-Gesellen, daß sie einen entscheidenden  Meilenstein in ihrem Berufsleben gesetzt hätten, wobei nicht vergessen wird, daß zum Erfolg Eltern, Ausbilder und Berufsschule ihren Anteil beigetragen haben. Beruf, so Melzer, komme von Berufung, hier:  den Kunden zu garantieren, , Klimaanlage und Kältegeräte funktionsfähig zu übergeben und zu warten, damit z.B.  das Bier immer kühl bleibe.

Die Prüfung bestanden (in Klammern der Ausbildungsbetrieb): Nils Deuker, Hainau (Melzer-Kälte-Klima-GmbH, Bornich), Maximilian Groiß, Lonnig (Faust GmbH, Koblenz), Alexander Knieps, Bad Neuenahr-Ahrweiler (Berndt-Kältetechnik, Grafschaft), Tobias Konrad, Nickenich (Georg Breidert,  Koblenz), David Korell, Puderbach (Hyfra-Industrie, Krunkel), Sergiusz Krawczyk, Worms (HI.TEQ-Klimatechnik, Worms), Julian Mai, Andernach (Georg Breidert, Koblenz), Maximilian Mendel, Straßenhaus (ERS-Kältetechnik, Straßenhaus), Andreas Murmann, Wachtberg (Berndt-Kältetechnik, Grafschaft), Denise Nickel, Bölsberg (Eis-Pickel GmbH, Hachenburg), Ertugrul Sahin, Meckenheim (Berndt-Kältetechnik, Grafschaft), Robin Schäfer, Höhr-Grenzhausen (Käte- und Klimatechnik Becker, Heimbach-Weis), Michael Schuhen, Rosenheim (Hüsch GmbH, Elkenroth), Felix Seibert, Wolken (Kältetechnik Börsch, Andernach), Philipp Vogt, Thörlingen (WE-Kältetechnik, Nieder Kostenz), Benedikt Weiler, Ochtendung (Klimatechnik Rische, Polch).

Prüfungsbester  war Alexander Knieps aus Bad Neuenahr-Ahrweiler,  was die Handwerkskammer mit einem Buchgeschenk belohnte und in Aussicht stellte, am Bundeswettbewerb der Prüfungsbesten teilzunehmen. Hans Hartenfels

BUZ: Vor dem Pegelturm, dem Symbol der Deichstadt,  versammelten sich nach Überreichung der Gesellenbriefe Mitglieder des Prüfungsausschusses, die frisch gekürten Gesellen und Obermeister Axel Melzer mit dem Prüfungsbesten Alexander Knieps und der einzigen weiblichen Absolventin Denise Nickel (vorne). Foto:  Hans Hartenfels

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald