Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Schornsteinfeger-Innung Montabaur


Zur diesjährigen Innungsversammlung hatte die Schornsteinfeger-Innung Montabaur nach Helferskirchen ins Hotel „Alte Viehweide“ eingeladen. Zahlreiche Mitglieder waren der Einladung von Vorstand und Geschäftsführung gefolgt.

 


In seinem Jahresrückblick ging Obermeister Villmann auf die nach wie vor gute wirtschaftliche Situation im Schornsteinfeger-Handwerk ein. Aber auch die Ausschreibungen einiger Kehrbezirke im Bereich der Innung sowie die Änderung der Bundes KÜO und des Schornsteinfegergesetzes waren Themen des Berichtes.

Nach einem kurzen Überblick auf die von ihm in seinem Amt als Obermeister wahrgenommenen Termine und ausgeübten Tätigkeiten sowie der Vorausschau auf noch anstehende Termine schloss Villmann mit dem Dank an seine Vorstandskollegen und die Geschäftsführung seinen Jahresrückblick.

Auch der Techn. Innungswart, Rainer Albus sowie der Lehrlingswart und QM/UM-Beauftragte, Sascha Schmitz, erstatteten im Rahmen der Versammlung ihre Jahresberichte.

Einstimmig wurde die Jahresrechnung 2018 verabschiedet und Vorstand und Geschäftsführung auf Antrag der Kassenprüfer Entlastung für das Haushaltsjahr 2018 erteilt. Ebenso einstimmig wurde der Haushaltsplan 2019 verabschiedet. Nachdem weitere allgemeine Themen des Schornsteinfegerhandwerks diskutiert und behandelt waren, schloss Obermeister Villmann die Innungsversammlung. Im Anschluss an die Versammlung blieb noch ausreichen Gelegenheit für gute Gespräche im Kreise der Kollegen.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald