Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Töpfer- und Keramiker-Innung Rheinland-Pfalz


Töpfer- und Keramiker-Innung tagte.
Es ist schon zur guten Tradition geworden, dass sich die Töpfer- und Keramiker-Innung RLP zu ihrer jährlichen Innungsversammlung im Restaurant Töpfer-Stuben in Höhr-Grenzhausen einfinden.

 Bevor die Tagesordnung abgehandelt wurde, erstattete Obermeisterin Brück-Posteuka einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Hier ging sie insbesondere auf die durchgeführten Zwischen- und Gesellenprüfungen ein. Aber auch die Digitalisierung war Thema im Bericht der Obermeisterin. Sie brachte klar zum Ausdruck, dass die Vernetzung der Betriebe untereinander und das Werben in den sozialen Netzwerken auch für das Töpfer- und Keramikerhandwerk unumgänglich sei.

Im Anschluss an den Jahresrückblick folgte eine offene Gesprächsrunde zu aktuellen Themen. Auch hier lag der Fokus auf der Nutzung der digitalen Medien und den damit verbundenen Werbemöglichkeiten. Aber auch das Verpackungsgesetz und die von den Betrieben zu beachtenden Neuerungen wurden ausgiebig diskutiert. Einstimmig wurden die von Hauptgeschäftsführerin Elisabeth Schubert vorgestellte Jahresrechnung 2018 und der Haushaltsplan 2019 verabschiedet.

Nach Beendigung der Tagesordnung schloss Obermeisterin Brück-Posteuka die Versammlung mit dem Dank an alle Kolleginnen/en für die Teilnahme.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald