Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Dachdecker-Innung des Kreises Neuwied


Die Dachdecker-Innung des Kreises Neuwied traf sich zur Innungsversammlung im food-Hotel in Neuwied.

Die sehr gut besuchte Innungsversammlung der Dachdecker-Innung des Kreises Neuwied fand in Europas erstem Themenhotel,


dem food-Hotel, in Neuwied statt. Obermeister Ralf Winn begrüßte die Kollegen mit den besten Wünschen zum neuen Jahr. Als besonderen Gast konnte er den Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, Jan Einig, willkommen heißen. Als weitere Gäste und Referenten begrüßte Ralf Winn vom Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Rheinland-Pfalz Landesinnungsmeister Johannes Lauer und Geschäftsführer Andreas Unger. Ein herzlicher Gruß galt Rolf Fuhrmann, Geschäftsführer vom Bildungszentrum des Dachdeckerhandwerks, der ebenfalls als Referent an der Innungsversammlung teilnahm.

In seinem Bericht für das Jahr 2019 stellte Obermeister Winn fest, dass es ein gut verlaufenes Geschäftsjahr war. Die Probleme der Zukunft sind in der demographischen Entwicklung zu sehen. Das Handwerk zeigt soziale Verantwortung, bildet Berufsnachwuchs erfolgreich aus und bietet sichere Arbeitsplätze. Es ist aber schwierig, geeignete Bewerber für die anspruchsvollen Ausbildungsberufe des Handwerks zu finden. Attraktive Ausbildungsvergütung bieten ist das Eine. Es müssen aber auch die Vorteile einer Ausbildung im Handwerk, die ja nachweislich Perspektiven bietet, noch mehr herausgestellt werden. Mit einem Dank an seine Vorstandskollegen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit während des abgelaufenen Geschäftsjahres endete der Geschäftsbericht von Obermeister Winn.

Oberbürgermeister Jan Einig dankte für die Einladung zur Fachtagung der Innung, die er gerne angenommen hat. Der Dialog mit dem Handwerk ist sehr wichtig. Er verwies auf die besondere Situation Neuwieds als Kreisstadt und informierte über laufende Projekte und geplante Maßnahmen. Landesinnungsmeister Johannes Lauer berichtete über die aktuelle Situation im Bereich des Landesinnungsverbandes Rheinland-Pfalz. Rolf Fuhrmann, der Geschäftsführer des Bildungszentrums des Dachdeckerhandwerks stellte den anwesenden Kollegen seine Vorstellungen für die zukünftige Entwicklung des Zentrums vor.Mit einem Ausblick auf das anstehende Geschäftsjahr 2020 konnte  Obermeister Winn die gut verlaufene Innungsversammlung schließen.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald





WIR VERWENDEN COOKIES

Einige von ihnen sind essenziell, während andere Ihnen einen besseren Service bereitstellen.
Bitte wählen Sie die gewünschten Cookie-Einstellungen aus:

  • Essenziell
Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
  • Google Fonts
  • Google Maps
  • YouTube
  • Alle Cookies akzeptieren
Plugins von Drittanbietern speichern in der Regel Ihre IP-Adresse auf fremden Servern.
Ferner können Cookies Informationen über die Nutzung der Inhalte speichern, die eventuell auch zu Analysenzwecke verwendet werden können.
Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
  • Auswahl dauerhaft speichern

Datenschutz