Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Maler- und Lackierer-Innung des Kreises Altenkirchen


Maler- und Lackierer-Innung des Kreises Altenkirchen führte Innungsversammlung durch – Frank Weitz im Amt bestätigt

Zur diesjährigen Innungsversammlung der Maler- und Lackierer-Innung des Kreises Altenkirchen freute sich Obermeister Frank Weitz, Mudersbach, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu können. Auch die herrschende Situation um Corona konnte die Gäste nicht davon abhalten, an der Versammlung - unter Beachtung der 2G-PLUS-Reglung – teilzunehmen. Standen doch Neuwahlen zum Vorstand und den Ausschüsse auf der Tagesordnung.

In seinem Geschäftsbericht ließ der Obermeister das abgelaufene Wirtschaftsjahr Revue passieren. Sein Augenmerk galt hierbei den betroffenen Menschen im Ahrtal. „Die Hochwassertragödie übertraf in unserer Region und wahrscheinlich deutschlandweit alles, was wir uns vorstellen konnten. Und das direkt vor unserer Haustür. Eine zerstörte Region, eine große Anzahl von Toten und Verletzten ist das Ergebnis dieser Katastrophe. Ein landschaftlich wunderschönes Tal, das fast vollständig zerstört wurde. Ich hätte mir in meinem Leben nicht vorstellen können, dass so etwas passieren kann.“ Der Obermeister weiter: „Meine Gedanken sind bei allen Menschen, die diese Katastrophe erleben mussten. Es kann noch Jahre dauern, bis der Wiederaufbau geschafft ist. Die große Not im Ahrtal macht mich und sicherlich auch Sie betroffen. Ein Silberstreif am Horizont ist die Welle der Hilfsbereitschaft. Viele Handwerker fahren tagtäglich – egal ob Wochentags, am Wochenende oder Feiertags - an die Ahr nur mit dem Gedanken im Kopf - Wir müssen hier helfen! Und das haben wir seitens unserer Innung auch getan. Nahezu wöchentlich fahren wir an die Ahr und packen tatkräftig an. In den vergangenen Monaten wurden zahlreiche Sach- und Geldspenden gesammelt und an notleidende Familien im Gebiet der Ahr verteilt. Mein Dank gilt allen, die uns hierbei unterstützt haben und dies auch weiterhin tun.“

Nach dem Vorstand und Geschäftsführung Entlastung erteilt wurde, erfolgte die Neuwahl zum Vorstand und der Ausschüsse. Frank Weitz wurde als Obermeister und Ekkehard Neuhoff, Altenkirchen, als stellvertretender Obermeister im Amt bestätigt. Neu in den Reigen des Vorstandes ist Markus Weller, Birnbach, der zukünftig das Amt des Lehrlingswartes begleitet. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern (Beisitzern) wurden gewählt Rüdiger Brauer, Kirchen; Peter Ortel, Katzwinkel und Christoph Wagner, Birken-Honigsessen.

Auch der Haushaltsplan 2022 wurde von den Versammlungsteilnehmern einstimmig beschlossen. Nach Erörterung weiterer Berufsstandsfragen beendete Obermeister Weitz mit dem Dank an alle Anwesenden die Versammlung und lud diese zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald





WIR VERWENDEN COOKIES

Einige von ihnen sind essenziell, während andere Ihnen einen besseren Service bereitstellen.
Bitte wählen Sie die gewünschten Cookie-Einstellungen aus:

  • Essenziell
Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
  • Google Fonts
  • Google Maps
  • YouTube
  • Alle Cookies akzeptieren
Plugins von Drittanbietern speichern in der Regel Ihre IP-Adresse auf fremden Servern.
Ferner können Cookies Informationen über die Nutzung der Inhalte speichern, die eventuell auch zu Analysenzwecke verwendet werden können.
Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
  • Auswahl dauerhaft speichern

Datenschutz